Mittwoch, 28. Dezember 2016

Im Wintergarten meines Herzens steht nach einem Rohrbruch das Eiswasser zentimeterhoch.

Mittwoch, 21. Dezember 2016

Verschiebe ich Dateien von einem Müllsammelordner in den nächsten Sammelordner lasse ich gleichnamige Dateien immer gnadenlos überschreiben.

testtest.png überschreiben? Na klar!
Wenn man vor dem Urlaub die Festplatte aufräumt, wird die Rückkehr viel angenehmer. Das sagte meine Mutter schon, als ich noch klein war.

Freitag, 16. Dezember 2016

Opas Geburtstag

Auf der Familienfeier in den Gehirnpalast gehen und alle Lachen klassischen Instrumenten zuordnen. Der Bruder klingt wie eine lustige Oboe.

Meine Oma: „Die Kuh war immer die wichtigste Person im Haus. [...] Nachts kommen die Waschbären vom Wald herunter und wollen unsere Hühner stehlen.“

„Tante N., dein Haus sieht fast so aus wie das von Oma, hattet ihr denselben Architekten?“
„Ja.“
„Lebt er noch?“
„Hat sich umgebracht.“

Wenn man sich in der Provinz einsam fühlt, kann man noch immer das Intro von Depeche Mode - Stripped mit einer Klobürste nachspielen.

Kroketten und Sprite. Liebe.

Nach dem Essen / Eine Stunde wandern durch Tristessen


Freitag, 9. Dezember 2016

Quatsch-Banane

Ich sah die Quietschkrachband Melt-Banana live. Mit diesem Konzert endete meine Kindheit ganz offiziell. Jetzt muss ich noch meiner Oma einen Brief schreiben, Riven (die iPad-Version ist so super) durchspielen und ohne Nervenkrise Pommes verkaufen können, dann ist alles gut.

Sorgen, Socken und Hausmüll

Für die Angst, lebenswichtige Gegenstände versehentlich mit dem Hausmüll entsorgt zu haben gibt es keinen Namen.

Aber man Ängste und Sorgen mit einer Sockenklammer zusammenklammern und in die Waschmaschine tun. Dann Kochwäsche.

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Jesus ist am Kreuz gestorben, damit ich im Bett auf dem iPad Teleshopping gucken kann. Diese Woche ist ein Wechselbad der Gefühle im Swimmingpool von Gott, den er leider nur alle paar Monate reinigen lässt.

Unter Stress bin ich entzündlich wie der Geist einer Diva, dessen Astralleib nur aus Haarspraywolken besteht.
Und zu nahe am Feuer gebaut.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Das GQ im Titel des GQ-Magazins steht übrigens für „Gelee aus Quitten“. Warum sie das dann nicht gleich QG genannt haben ist mir ein Rätsel.

(Ich bin übrigens der QG-Mann des Jahres, denn ich verkörpere deren Claim HART WIE MARMELADE, HERB WIE HONIG mustergültig.)
Kamera schwenkt um 180° weg vom Blog auf den Blogger

Off-Stimme: Im Internet scheint alles lustig, aber dieser Mensch ist sehr traurig. Er hält einen alten Teebeutel an der Schnur wie ein Pendel, lässt ihn gegen die Tassenwand klatschen. Danach ein Stück K-Classic-Rührkuchen.
Das WLAN ist ausgefallen. Er findet auf dem alten iPad, welches ihm geschenkt wurde, den Vampirfilm von Jim Jarmusch als lokale Datei. Ich mag die Momente mit wenig Netz, in denen man auf vergessene runtergeladene Dateien stößt. Plötzlich ist die Festplatte eine Goldgrube.

Montag, 5. Dezember 2016

Heute habe ich die 5 Minuten-Terrine genau bis zum Strich befüllt, wie damals, als du mir punktgenaues Bremsen beibringen wolltest.

Freitag, 2. Dezember 2016

Der Herr der Ringe (DDR-Fassung)

Im DDR-Herr der Ringe muss der Leistungssportler Grödo Strumpf zum Fichtelberg gelangen, mitten in Sachsen, um dort ein Sportabzeichen reinzuwerfen.
Katarina Witt, die eine eislaufende Elbin spielt, wurde durch den Film über Nacht zum Star.

Orween (Witt) im Bild mit dem Medaillon der Leistung.


Grödo Strumpf, der ostdeutsche Bilbo Beutlin.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Meine Tagträume handeln oft davon, dass ich ein Auto gewinne und es mit 80% Verlust auf dem Flohmarkt verkaufe und nach Steuerabzug 5€ hab.
 
 
Copyright © Unklare Anweisungen.
Blogger Theme by BloggerThemes Design by Diovo.com