Samstag, 27. August 2016

Meine Mitbewohnerinnen sind im sogenannten Gängeviertel (Motto: Mucke & Spucke), ich esse in Blankenese umgeben von Rentnern Torte.
Nach einem Gläschen Cybernet Sauvignon bin ich beschwipst und bereit, die 3D-Omabrille aufsetzen. Möchte in einem Internet-Ballerspiel Scharfschützin sein und mich Romy Sniper nennen.

Romy mag: Kuchen.
Romy mag nicht: Mucke & Spucke.

Montag, 22. August 2016

In meiner Nachttischschublade findest Du einen Regenschirm, eine Fliegenklatsche und ein Diktiergerät.

In der zweiten Schublade meines Nachttisches findest Du eine FRITZ!Box, eine Mehrfachsteckdose und hunderte Blister mit Medikamenten.

In der dritten Schublade meines Nachttisches findest Du einen Hammer.
Moment, den habe ich gesucht! Muss noch einen Bilderrahmen aufhängen.

In der letzten Schublade meines Nachttisches findest Du:
TAN-Generator
Schülerausweis
Placebo-CD „Meds“
Digicam (16 MB Speicher)
Duftöl

Dienstag, 16. August 2016

Ich hätte gerne einen Pappaufsteller eines Prominenten, ja, für mein Grillfest / Er soll über den Zaun schauen / Ach Gott, der Herr Nachbar!

Stanzfigur, Pappkamerad / Ich liebte deine Doppelherzrückenstütze / Du warst so verständnisvoll / Und mittig faltbar

Dienstag, 9. August 2016

Serial Experiments Quality Time


Freitag, 5. August 2016


In Geisterbahnen fühle ich mich geborgen. Dort ist es dunkel und warm und aus der Zeit gefallene seltsame Figuren nehmen Kontakt zu mir auf.

21. August 2016
In der Geisterbahn mit echten Menschen flüsterte mir ein Vampir zu, ich (alleine fahrend) habe wohl keine Freunde und würde einsam sterben.

Montag, 1. August 2016

Sich fürs Internet aufbrezeln/aufrätseln mit dem Kryptik-Kajal.
 
 
Copyright © Unklare Anweisungen.
Blogger Theme by BloggerThemes Design by Diovo.com