Dienstag, 29. März 2016

Bei Starlight Express (nie gesehen) bin ich die Bimmelbahn Bussi und mache abgehackte Dancemoves auf dem Absteilgleis

Donnerstag, 24. März 2016

Ich bin keine Lyrikerin, Gedichte entstehen nur, wenn ich die Wohnung verlasse, durch Zufall: Lyrik als Lottogewinn.

Sonntag, 20. März 2016

Mittelsachsenexpress Leipzig - Chemnitz

Eine Frau setzt sich ins selbe Abteil wie ich, ruft ihre Bekannte an und verkündet, sie sitze nun im Hogwarts-Express. Mich berührt das nicht.

Wenig später öffnet ein Schaffner öffnet die Abteiltür und spricht kein Wort. Sein unbändiges Verlangen nach Fahrkarten verschlug ihm wohl die Sprache.

Der Zug hält in Bad Lausick. Hier war ich 2001 auf Klassenfahrt. Wo ich ausversehen im Coolenzimmer landete, aber beim Flaschendrehen rausgeschickt wurde. Um die Gunst von K. zu erringen, bewarf ich meinen schlafenden Freund J. mit NicNacs, aber K. schaute mich nur voller Verachtung an. Letztlich verbrachte ich dann doch die meiste Zeit im Uncoolenzimmer mit R. aus Kautzsch. Wir lasen GameStar und er nannte mich Hackfresse.

Am Ziel bin ich dran, die Kurbel am Ausstieg des alten Zuges zu betätigen. Gleich halten wir. Ob ich die Tür souverän aufkriegen werde? Schwitz!

Mittwoch, 16. März 2016

Als Ronja die Mattisfestung verließ, kaufte sie sich - gegen den ausdrücklichen Wunsch ihres Vaters - als erstes einen Energydrink.
Danach ging sie in den Park und fütterte die Wilddruden.

Dienstag, 15. März 2016

Mit Nutellabrot unter die Dusche.

Montag, 14. März 2016

Sich so lässig an ein Vorgartenzäunchen anlehnen wie eine Kuh, die einen Stromschlag erwartet.

Samstag, 12. März 2016

Auf den Schultern von Riesen stehen zu wollen ist sehr gefährlich. Man sollte sich zumindestens setzen, besser noch anschnallen.
Wollte heute neuen Kaffee kaufen. Im Endeffekt entschied ich mich für das Produkt, das unseriös und teuer vereinte: Mövenpick El Autentico!
Heute ist so eine Nacht, da werde ich, getrieben von meinem brandneuen Nestlé-Kaffeeschießpulver, wohl energisch in den Sonnenaufgang rei...

(Und sie brachen mitten in der Nacht in ein Solarium ein, weil sie den Sonnenaufgang nicht erwarten konnten.)

Donnerstag, 10. März 2016

Promiseiten-Schlagzeilen mit rauseditierten Prominamen.


Er versuchte stets, den Rasierschaum fertig aufzuschlagen, bevor das Intro von Abenteuerland endete. 43 Sekunden, das war seine Zielzeit.

Mittwoch, 9. März 2016

Der Mondglobus rotiert, ich stoppe ihn mit dem Finger: Das Zufallsziel heißt „Mare Nectaris“.
Oh, das Nektarmeer. Bestimmt ein Süßgewässer.

Das nächste Zufallsziel, der Krater Korolev, liegt auf der Rückseite des Mondes.

Dort werde ich illegal zelten.

Dienstag, 8. März 2016

17-Zeichen-Wörter mit Z:
Zermürbungstaktik. Zahnfleischbluten. Zeilenentprellung. Zerfallskonstante. Zickzackporzellan. Zornerleichterung.

15-Zeichen-Wörter mit Q:
Quastenstachler. Quittenhänfling.
Quellengemurmel. Quarzoszillator.

Montag, 7. März 2016

Das schönste Anagramm für „Garstigkeit“: Tragik siegt.

Und für „Erbärmlichkeit“: Erika erbte Milch. (Einen ganzen Liter. Fettarm.)

Tränen spiegeln sich in Trance-Keyboardflächen

Hallo, ich bin die Vivi aus Chemnitz und ich wünsche mir A Neverending Dream von X-Perience. (Da singe ich laut mit, wenn ich Abwasch mach.)

Nach dem Abendbrot, wenn mein Mann am Computer sitzt, habe ich meist Zeit für mich und oft freue ich mich drüber, bin aber auch was traurig.

Freitag, 4. März 2016

Wütend werden, weil es auf YouTube kein einziges Video gibt von einer Person, die Gymnopédie No. 1 so RICHTIG schön falsch spielt.
Ich hab geträumt ich säße in einem Flugzeug und die Startbahn war ein nächtlicher Waldtunnel und der Pilot wusste nicht, wann der aufhört.

Mittwoch, 2. März 2016

Beim meet and greet mit dem Seitenbacher-Mann steckte ich mir die Maultäschle extraverführerisch in den Mund, aber er schaute mich kaum an.

Dienstag, 1. März 2016

Forschungsfeld „toxische Jungsfreundschaften“



 
 
Copyright © Unklare Anweisungen.
Blogger Theme by BloggerThemes Design by Diovo.com