Samstag, 2. Januar 2016

H_____g

29. Dezember
Hab die letzten Tage fast durchgehend einen Erkälteschlaf geschlafen. Im Arbeitszimmer meines Stiefvaters, im Zug, in dieser fremden Wohnung

Von Hamburg kenne ich bis jetzt nur eine Straße mit vielen Schönheitskliniken und ein paar Hafengeräusche. Vielleicht bin ich morgen gesund.
(Erste Regel in von reichen Menschen geborgten Riesenwohnungen: NIEMALS gegen irgendwas lehnen, es könnte anfangen, einem dienen zu wollen.)

30. Dezember
Nach der Erkältung:
„Jetzt irgendwas draußen tun!“
Dann der Blick in den Spiegel.
Danach vierstündiges Nasenpeeling.
Anschließend ins Bett.

Vielleicht wird Hamburg ja die Stadt werden, in der ich Menschen endlich bewusst Mützen tragen sehe. Oder es wird der totale Mützenfriedhof.

31. Dezember
Silvester in der Kirchgemeinde. Gegen Mitternacht kriegt jeder ein Löffelchen Umckaloabo. Alle sind sofort betrunken.

1. Dezember
Der erste Fernsehturm, den ich ernst nehmen kann:



[Ich baue elektrisiert eine Verbindung auf. Leitmedium: Nebel.]

Ich konnte Hamburg nicht kommen sehen.



















 
 
Copyright © Unklare Anweisungen.
Blogger Theme by BloggerThemes Design by Diovo.com