Mittwoch, 4. Februar 2015

Songtextentwürfe _ 2015



Android aus Ästen / Wache auf wenn die Tauben gurren / Techno und Trottellummen / Bionikglieder aus Birkenholz / Muss sie jetzt festzurren

Menschen gehen schief / Aber sehr lasziv.

Standascher in Uhrglasform / Asche rieselt leise runter / Stündliche Medikation, es schneit / Nikotin, Kaffee und Tees / Neuschneedragees

Katzen auf der Straße † Memes aus Moos † Fette Flocken statt fetter Schrift † Der Rechner summt und betäubt die Nerven † Draußen ist was los

Die Sinnlichkeit des Sinnlosen / Ist sicherlich ein Konstrukt / Ein Gerüst auf dem man balanciert und nistet / Mit Vogelmenschen gluckt / Brüten gegen die Pleite ~ Ich esse Eierschalen ~ Calciumcarbonat und Kreide ~ Mein Gesang muss schöner werden ~ Soll meine Miete zahlen

Schlagersonne Supernova / Liege heute auf dem Sofa / Laserlächeln Weiße Zähne / Kartonkarriere Pappepläne / Bin nicht faul / Muss nur gähnen

Zarte Hände kneten Knete \ Krude Skulptur \ Superhete \ Modell von einem fremden Leben \ Kinder machen \ Welt bereisen \ Raten überweisen

Kulimontage auf Ketamin † Ich weiß nicht wie das geht † Ich weiß nicht wie das wirkt † Drogen, Arbeit, Kunst, Routine † Ich bin eine Ruine

Festlich schlechter Empfang _ Eines Diplomaten aus Drückeberg _ Wellenwesen _ Abgesandter des Irrelevanten _ Immuninität durch Tomatensaft

Scheppernde Becken / Riesenrutsche / Rosa Rauschen in Radebeul / Moronic Youth / Muss draußen bleiben / No Wave-Party im Wellenbad

Gebenedeit sei die Flucht deines Leibes _ Am Morgen war er einfach weg _ Dein Geist kroch in ein Kissen _ Keiner wird dich vermissen _ Ein Mensch legt sich ins Bett _ Er bettet den Kopf auf dich, das Kissen _ Du hörst zu wie er mühsam schläft _ Die Lungen leicht verschlissen

Plasteblumen, Spritzgebäck, heute fühl ich mich sehr keck _ Im Bistro am Kreisverkehr _ Zeige ich mein Lächeln her _ *Krümel wegschleck*

Der Toastbrotmann baut ein weiches Bett _ Ein Bett aus Weißbrotscheiben _Neben Regal 10 _ Dort ist es _ Wird er aus dem Leben scheiden

Der Teufel frisst ein Schokohörnchen _ An Blumen riechen, Ödnis lindern _ Ein schöner Brunch mit Frau und Kindern _ Au, da war ein Dörnchen

Kuscheltiere kriegen Krebs _ Von hellem Kinderlachen _ Der Stress ist groß im Bauch aus Plüsch _ Was wird das Kind heute mit mir machen?

Ein Brezelbaum am Rand der Stadt _ Verschlungene Äste voller Salz _ Schulgruppen puhlen es ab _ Wieso der Baum keinen Spaß dran hat

Stehe vor dem Donutfach _ Iss uns nicht _ Werd nicht schwach _ Kauf lieber etwas Katzenfutter _ Sie hat was geleistet _ Sie war schon Mutter

Draußen grau _ In einer besserer Welt wäre Grau kein Slur _ Würde man das Grauen schätzen _ In besserer Welt wär ich weder Mann noch Frau

Was ist schon ein Zimmer im Hotel _ Ich lerne die Dusche kennen _Ganz viele neue Knöpfe _ Draußen ist es heute fad _ Ich wasche meine Köpfe _ Ich wasche meine Hälse _ Das tun die so in alten Lausbubenfilmen _ Die Lümmel _ in der erstbesten Bank _ Machen sie gerade eine Lehre _ Okay _ Hab doch nichts gegen Azubis _ Dafür bräuchte ich viel mehr Hybris _ Habe sie verteilt auf Kopf 1 bis 8 _ Heute wurde mir einer abgemacht

Ich bin gar nicht entspannt _ Und werde es nie sein _ Greifst du mir ins Kreuz Onkel _ Wirst du es bereuen _ Staubsaugeronkel S. _ Vorwerkonkel S. berät mich jetzt in Sachen Energie _ So sehr hat er sich noch nie _ Für mich als Verbraucher interessiert 

Freitagnacht in einer Bar / Das Gesicht will weg / Es krabbelt / Die Haut ist eine Fehlerwiese / Dermaphobie / Ein eingewachsenes Haar

Extremisten wedeln mit  Gliedern / Bezwinger ihrer Körper / Schlackern mit blutleeren Ohren / Zu ungefähren Liedern / Hab mein Bein verloren


Ich kann auch Spaß und fröhlich sein / Muss mich nur darum mühen / Meine Nerven sind aus Stroh / Informationen sengen / Nervenbahnen glühen

Ein leerer Raum / 20° / Die Wand als Schutz im Rücken / Die ideale Party ist nicht still / Aber nur Ordnung im Gefüge / Kann mich verzücken 

Kriegst die Tür nicht zu / Denn er hält sie auf / Kavalier alter Schule / Blieb bis heute sitzen / Kriegst Magen-Charme / Von seinen Witzen

Abfuckromantik / Inka Bausemantik / Plattenbau / Bauernhof / Elendspfau / Rotkohlreime über das Verwesen / Erregen maximal Andreas Dresen

 
 
Copyright © Unklare Anweisungen.
Blogger Theme by BloggerThemes Design by Diovo.com