Montag, 1. Juli 2013

3 Tage bis zur Prüfung

Es wird viel geraucht, viele Dinge werden klarer, das beruhigt. Die richtigen Bücher zu haben, die geduldig immer wieder erklären, bis die Methoden einleuchten. Menschen, die in Gruppen lernen, sind auf der einen Seite zu beneiden, weil sie es können, auf der anderen zu bemitleiden, weil sie es müssen, sonst zu sehr versinken in Wirrnis und zelebrierter Ablenkung. Aber so breit ist mein geistiger Fenstersims auch nicht, als dass ich problemlos entspannt darauf sitzen und mich auch noch weit rauslehnen könnte.
Von "unterwegs" bloggen zu können ist ein neues Gefühl von Luxus, sich reich ausbreiten zu können ohne Zeichenbeschränkung. Auch wenn dieses Vakuum hier mir extrem Angst macht und die Hoffnung, jemand könne über die Reaktionsknöpfchen mit mir kommunizieren wollen sich nicht bestätigt hat. Fühlt sich an, wie auf einem entfernten Planeten abgestürzt zu sein, ein Funkgerät in Betrieb zu nehmen, nur um endgültig zu erfahren, dass da draußen niemand ist. Hey, so weit von zu Hause entfernt ist ein bisschen Weltschmerz durchaus akzeptabel, finde ich.
 
 
Copyright © Unklare Anweisungen.
Blogger Theme by BloggerThemes Design by Diovo.com