Donnerstag, 9. Juli 2009

Man sperrt die Internettür auf und findet alles so vor, wie man es vor einer Woche verlassen hat.
- how I met your mother ist in der sommerpause
- da, eine puppe hat eine verletzung am bein (sie kratzt sich immer dran)
- im waschbecken liegen neue schuhe (schön wärs)
- an der pinnwand hängt ein neues zeugnis (t. made it, mit bravour)
- man hat  k.-c. erneut durchfallen lassen. ich habe herr r.s handynummer nicht mehr im telefon.
- es gibt freundinnen mit hochprofil und solche, die am wocheende mit den mädels weggehen
- an der "truman show" das interessanteste: die handclaps im soundtrack kurz vor schluss
- die "bunte republik neustadt" 1992 war aus v-augen  fallout-industrial in reinkultur: man blickte in das völlig verkommene nordbad, einen teich aus rost, und kaufte sich hinterher ein schafffell, gegen den nuklearen scheidungswinter (der ja dann eher lau war)
- musik lässt sich einteilen in schnell und langsam auflösend (wie krümeltee, hoho, gemeint ist u.a. der umgang mit harmonien)
- jonatan fragte mal: what are your kicks (hm - raus aus der straßenbahn 3 sekunden vorm stillstehen - aha)
- wenn sich hinter kaltgezeigter verschlossenheit gemütlichkeit verbirgt, ist das fatal (dörfler)
(vom alten nordbad gibt es auch fotos, aber für den gewünschten eindruck müsste ich sie so verfremden, dass es schon an üble Nachrede grenzte)
 
 
Copyright © Unklare Anweisungen.
Blogger Theme by BloggerThemes Design by Diovo.com